Hallo Gast, wenn du dies lesen kannst bist du leider noch nicht bei uns registriert. Klicke hier um dich in wenigen Schritten anzumelden.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Thailand News
25.11.2011, 18:22
Beitrag: #1
Thailand News
Nicht so ausführlich wie Pattaya News.

Wichtige Infos über die aktuelle Situation im Königreich.

"Beware of the doctor, whose wife sells cemetery plots, whose brother owns a granite quarry, and whose father deals in shovels." [Bild: furz0006.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2011, 18:22
Beitrag: #2
RE: Thailand News
Minister für Informations- und Kommunikations-Technologie warnt die Facebook-Benutzer vor einer Majestätsbeleidigung


Am Donnerstag erklärte der Minister für Informations- und Kommunikations-Technologie Anudith Nakornthap vor der Presse, daß viele Facebook-Benutzer sich anscheinend nicht darüber im klaren sind, das alleine schon das klicken der „Like“ oder „Share“ Taste bei Anti-Monarchie-Themen ausreiche, um das „Computerkriminalitäts-Gesetz“ zu verletzten.

Bangkok. Der Minister erklärte, daß viele Benutzer sich auch unwissentlich strafbar machen, wenn sie bei Themen, die gegen die Monarchie in Thailand sind, auf den „Like“ (gefällt mir) oder „Share“ (Teilen) Knopf klicken.

Damit verstoßen die Nutzer gegen das „Computerkriminalitäts-Gesetz“, daß das verbreiten von Inhalten, die die Monarchie beleidigen, verbietet. Der Minister sagte weiter, daß die Nutzer weder beleidigende Kommentare schreiben, noch weiterleiten sollten.

Er forderte die Benutzer auf, solche Kommentare sofort zu löschen um einen Konflikt mit dem Gesetz zu vermeiden. Jeder Benutzer, der solche Kommentare unterstützt, geht das Risiko ein, strafrechtlich verfolgt zu werden, betonte der Minister.

"Beware of the doctor, whose wife sells cemetery plots, whose brother owns a granite quarry, and whose father deals in shovels." [Bild: furz0006.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2011, 18:24
Beitrag: #3
RE: Thailand News
Keine guten Nachrichten für den Flughafen Don Mueang


Der thailändischen Fernsehsender ThaiPBS hat am Donnerstagabend die neuen Prognosen des Hochwasserexperten Dr. Seri von der Rangsit Universität ausgestrahlt. Dr. Seri rechnet damit, daß der Flughafen Don Mueang in diesem Jahr nicht mehr trockengelegt werden kann.
Flughafen Don Mueang überschwemmt

[Bild: d81a838b4a.jpg]

Dr. Seri hatte am Donnerstagabend keine erfreulichen Nachrichten für die Zuschauer des thailändischen Fernsehsenders ThaiPBS zu melden. In seiner täglichen Prognose berichtet Dr. Seri, daß nicht nur der Flughafen Don Mueang, sondern auch die nördlich gelegene Region um Rangsit vermutlich noch für eine längere Zeit vom Hochwasser überflutet bleiben.

Der Khlong Rangsit muß nach wie vor mit den enormen Wassermassen aus dem Khlong 1 fertig werden. Das größte Problem ist aber der vom Hochwasser mitgeführte Müll. Immer wieder blockieren ganze Müllberge ein zügiges Abfließen des Hochwassers. Besonders die Wasserpumpen müssen im Auge behalten werden, da schon kleinste Verunreinigungen die Pumpen blockieren können. Aus diesem Grund, so Dr. Seri weiter, gebe es nur eine einzige Lösung. Der Müll muß so schnell wie möglich entsorgt und die Kanäle gereinigt werden.

(Thailandtip)

"Beware of the doctor, whose wife sells cemetery plots, whose brother owns a granite quarry, and whose father deals in shovels." [Bild: furz0006.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2011, 18:26
Beitrag: #4
RE: Thailand News
(25.11.2011 18:22)heikoenen schrieb:  Minister für Informations- und Kommunikations-Technologie warnt die Facebook-Benutzer vor einer Majestätsbeleidigung


Am Donnerstag erklärte der Minister für Informations- und Kommunikations-Technologie Anudith Nakornthap vor der Presse, daß viele Facebook-Benutzer sich anscheinend nicht darüber im klaren sind, das alleine schon das klicken der „Like“ oder „Share“ Taste bei Anti-Monarchie-Themen ausreiche, um das „Computerkriminalitäts-Gesetz“ zu verletzten.

Bangkok. Der Minister erklärte, daß viele Benutzer sich auch unwissentlich strafbar machen, wenn sie bei Themen, die gegen die Monarchie in Thailand sind, auf den „Like“ (gefällt mir) oder „Share“ (Teilen) Knopf klicken.

Damit verstoßen die Nutzer gegen das „Computerkriminalitäts-Gesetz“, daß das verbreiten von Inhalten, die die Monarchie beleidigen, verbietet. Der Minister sagte weiter, daß die Nutzer weder beleidigende Kommentare schreiben, noch weiterleiten sollten.

Er forderte die Benutzer auf, solche Kommentare sofort zu löschen um einen Konflikt mit dem Gesetz zu vermeiden. Jeder Benutzer, der solche Kommentare unterstützt, geht das Risiko ein, strafrechtlich verfolgt zu werden, betonte der Minister.

Interesante Sache
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2011, 18:28
Beitrag: #5
RE: Thailand News
Ein paar Bildchen um die Lage zu verdeutlichen

[Bild: li-plane-flood-cp-rtr2t60h.jpg]

[Bild: 2491863381.jpg] [Bild: Don_Muang_airport_to_start_draining_floo...pImage.jpg]

"Beware of the doctor, whose wife sells cemetery plots, whose brother owns a granite quarry, and whose father deals in shovels." [Bild: furz0006.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2011, 18:29
Beitrag: #6
RE: Thailand News
Streit um Bangkoks Außenbezirke eskaliert weiter

BANGKOK - Ein Mob besetzte die Bangkoker Stadtautobahn und verprügelte Autofahrer, ein anderer riss den Big-Bag-Deich nieder.

Frustrierte Einwohner Pathum Thanis, deren Häuser seit rund einem Monat überschwemmt sind, besetzten am Einkaufszentrum Zeer Rangsit die Auffahrt zur Stadtautobahn. Es kam zu Auseinandersetzungen mit Autofahrern, Fahrzeuge wurden beschädigt, es gab Prügeleien. Eine Person wurde verletzt.

[Bild: 11auto.jpg]

Die Anwohner wollten auch nach Verhandlungen mit Autofahrern die Straße nicht verlassen. Die Lage eskalierte nicht weiter, als die Polizei anrückte und Verhandlungen mit den Demonstranten aufnahm.

An einer anderen Stelle stürmten wütende Anwohner den Big-Bag-Deich in Don Mueang. Sie ließen sich von rund 500 Polizeibeamten, die auf dem Deich standen und diesen bewachten, nicht abhalten. Mit Messern schnitten sie Löcher in die Big Bags und zerstörten den Deich großflächig.

Eine dritte Gruppe von Anwohnern wählte den juristischen Weg und beantragte beim Gericht von Pathum Thani eine einstweilige Verfügung mit dem Ziel, dass dem Hochwasser-Notfallzentrum FROC nicht erlaubt wird, eine Straße und eine Kreuzung in dem Gebiet trocken zu legen, weil die Anwohner dann weiterhin unter Hochwasser zu leiden hätten.

(Wochenblitz)

"Beware of the doctor, whose wife sells cemetery plots, whose brother owns a granite quarry, and whose father deals in shovels." [Bild: furz0006.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2011, 18:33
Beitrag: #7
RE: Thailand News
(25.11.2011 18:26)Beutel_Teufel schrieb:  
(25.11.2011 18:22)heikoenen schrieb:  Minister für Informations- und Kommunikations-Technologie warnt die Facebook-Benutzer vor einer Majestätsbeleidigung


Am Donnerstag erklärte der Minister für Informations- und Kommunikations-Technologie Anudith Nakornthap vor der Presse, daß viele Facebook-Benutzer sich anscheinend nicht darüber im klaren sind, das alleine schon das klicken der „Like“ oder „Share“ Taste bei Anti-Monarchie-Themen ausreiche, um das „Computerkriminalitäts-Gesetz“ zu verletzten.

Bangkok. Der Minister erklärte, daß viele Benutzer sich auch unwissentlich strafbar machen, wenn sie bei Themen, die gegen die Monarchie in Thailand sind, auf den „Like“ (gefällt mir) oder „Share“ (Teilen) Knopf klicken.

Damit verstoßen die Nutzer gegen das „Computerkriminalitäts-Gesetz“, daß das verbreiten von Inhalten, die die Monarchie beleidigen, verbietet. Der Minister sagte weiter, daß die Nutzer weder beleidigende Kommentare schreiben, noch weiterleiten sollten.

Er forderte die Benutzer auf, solche Kommentare sofort zu löschen um einen Konflikt mit dem Gesetz zu vermeiden. Jeder Benutzer, der solche Kommentare unterstützt, geht das Risiko ein, strafrechtlich verfolgt zu werden, betonte der Minister.

Interesante Sache

20 Jahre Gefängnis für das Versenden von vier SMS


BANGKOK - Ein 61-jähriger wurde zu 20 Jahren Haft verurteilt, weil er im Mai dieses Jahres vier SMS verschickt hatte, die die Monarchie verunglimpften.

[Bild: 11ampon.jpg]

Geschickt hatte er sie an den Sekretär des damaligen Premierministers Abhisit. Die Polizei verfolgte die Nummern zurück und verhaftete den 61-jährigen, der seine Unschuld beteuert.

Pro geschickte SMS wurde der 61jährige zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.

Kleine Anmerkung von mir. Der Typ sieht ja schon gruselig genug aus. Muss man Ihn dann auch noch mit Knast bestrafen?

"Beware of the doctor, whose wife sells cemetery plots, whose brother owns a granite quarry, and whose father deals in shovels." [Bild: furz0006.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2011, 18:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.11.2011 18:38 von Beutel_Teufel.)
Beitrag: #8
RE: Thailand News
Ja das habe ich mitbekommen voll der Wahnsinn

Onkel SMS
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2011, 14:00
Beitrag: #9
RE: Thailand News
200 Kg Marihuana und Hustensaft konfisziert


NAKORN RATCHASIMA – Der 36 Jahre alte Khun Samrong C. wurde am Freitag, den 25. November 2011 im Amphur Kong in Nakorn Ratchasima festgenommen, als er mit seinem Fahrzeug mit Registrierung aus Udon Thani unterwegs war. Er fuhr auf der Mitraphap Road als er von der Polizei kontrolliert wurde.

[Bild: Drogen.jpg]

5.092 Flaschen Hustensaft befanden sich in seinem Auto. Khun Samrong erklärte, dass es sich beim Endabnehmer der Flaschen um einen Kunden namens „ Mo Tam“ in der Provinz Yala handelt. Khun Samrong selbst habe den Auftrag von einem Agenten erhalten und die Fracht lediglich nach Samut Sakorn liefern sollen, wo ein weiterer Fahrer die Ladung in den Süden gebracht hätte. Khun Samrong war es nicht bewusst, dass die Lieferung von den Hustensäften dem Gesetz widerspricht. Er wird sich vor Gericht des Handels mit Medikamenten ohne Lizenz verantworten müssen.

Zur selben Zeit machte die Polizei aus Nonsung in der selben Provinz einen Fund von 200 Kilogramm Marihuana an der Gaan Krao Road im Tambon Mai. Vermutlich hat ein Drogenkurier das Kraut aus Angst vor einer Kontrolle an einem bevorstehenden Stützpunkt kurzerhand entsorgt.

(Wochenblitz)

"Beware of the doctor, whose wife sells cemetery plots, whose brother owns a granite quarry, and whose father deals in shovels." [Bild: furz0006.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.11.2011, 14:01
Beitrag: #10
RE: Thailand News
30 Personen bei Busunglück verletzt

LOEY – Ein Reisebus, der die Strecke Udon Thani und Chiang Mai verbindet, geriet aufgrund defekter Bremsen auf der Strasse zwischen Loey und Udon Thani im Amphur Wang Saphung ausser Kontrolle und kippte seitwärts um. Insgesamt 30 Personen, Ausländer wie auch Thailänder verletzten sich bei dem Unglück und mussten notfallmässig im nahegelegene Erawan Hospital in der Provinz Loey behandelt werden.

[Bild: Bus%20Unglueck.jpg]

Der Bus war unterwegs in Richtung Chiang Mai. Ort des Geschehens war eine Kurve bei einem Hügel. Das vor dem Bus fahrende Fahrzeug fuhr zu langsam, worauf der Busfahrer abrupt abbremsen musste. Dieses Manöver führte zum Defekt an den Vakuumbremsen. Es wird nun geprüft, ob die Betreiber des Busunternehmes eventuell die Wartung vernachlässigt haben.

(Wochenblitz)

"Beware of the doctor, whose wife sells cemetery plots, whose brother owns a granite quarry, and whose father deals in shovels." [Bild: furz0006.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Thumbs Down Fragwürdige News aus DACH Bundy 12 35.254 20.11.2013 09:54
Letzter Beitrag: 007
  Newspaper Phuket / Krabi / Südl. Thailand Beutel_Teufel 688 501.961 15.05.2013 10:54
Letzter Beitrag: 007
  Sprengstoffanschlag in Thailand bohei 13 32.815 10.04.2012 20:06
Letzter Beitrag: heikoenen

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 8 Gast/Gäste

Kontakt | www.thailand-siamforum.com | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation